thinkingofyou.

Hallo

Ich bin Ana. Es ist das, was mich bewegt.

Navi

Startseite Gästebuch About me

Link

Link Link Link Link

Credits

Designer

gepfeffert

Wieder täglich Nachrichten, sogar Samstag und Sonntag.Und am Montag. So lieb wie immer. Dann der Schock. Ich lerne wiedermal eine neue Seite vom ihm kennen.

Er hat seine Grippe noch immer nicht überwunden, aber es geht ihm besser. Er kann schon wieder träumen und phantasieren......Von mir, meinem Körper, den Körperöffnungen und was er damit machen möchte.

Ja liebster, ich merke, es geht dir besser.Ich küsse dich an einem Ort, wo du dich nicht anstecken kannst.Ich bin jetzt imun, antworte ich. Kuss zurück.

Er will nun doch noch die Wintersportgruppe begleiten. Will später hinfahren, nur betreuen, nicht selbst aktiv werden. Hoffentlich hat er die Grippe bis dahin überwunden.
Das bedeutet, immer noch keine Aussicht auf uns. Weiter nur träumen, Wunschdenken, in Gedanken fühlen und lieben. Bleibt uns weiterhin nur der Chat. Ich muss weiterhin stark sein. Weiter dem Entzug standhalten. Das ist nicht einfach.

Mein liebster, wenn du nicht immer verreisen würdest, könnten wir uns öfter berühren, versuche ich ihn rauszulocken. Frauen sticheln halt gern. So eine bin ich, das mache ich ab und zu.

Ich wollte ihn nur ein klein wenig reizen. Aber darauf bekam ich eine Antwort, die gepfeffert war. Es war wie ein Schlag ins Gesicht. Habe es sehr deutlich gespürt. Ich war schockiert über diese Reaktion.
Ich wusste nicht, ob ich antworten soll, was ich antworten soll?
Ich war sprachlos, seine Antwort hat gesessen.
Im Moment überlege ich, ob ich seine Worte hier in diesen blog schreiben soll. Ich könnte sofort anfangen, zu heulen.

Ich verstehe ihn ja. Hatte es doch nicht böse gemeint. Es ist auch ein wenig der Neid, weil er doch so viel herumkommt und so viel von der Welt sieht.

Zu blöd aber auch, warum hab ich ihn so herausgelockt? Es war mir nicht bewusst, dass er sich so angegriffen fühlt. Sein wunder Punkt! Ich werd ihn mir merken!
Überaus sauer über seine Reaktion antworte ich nicht mehr, obwohl er die Situation schon wieder zu schlichten versuchte.

Der Tag war jedenfalls für mich gelaufen. Die Stimmung mies, traurig, wütend, alles zusammen. Seine Worte gingen mir den ganzen Tag nicht mehr aus dem Kopf.
13.3.18 06:06
 
Letzte Einträge: nur wegen ihr


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de